Wundinfektion

Unter einer Wundinfektion ist laut Infektionsschutzgesetz die Aufnahme eines Krankheitserregers und seine nachfolgende Entwicklung oder Vermehrung zu verstehen. Die Kardinalsymptome der infizierten Wunde sind:

  • Rötung

  • Schwellung

  • Überwärmung

  • Schmerzen

  • Funktionseinschränkung

Hohe Exsudatmengen, ein häufig stechender, unangenehmer Geruch und eitrige Beläge sind weitere typische Kennzeichen. Ein Wundabstrich oder eine Gewebeprobe geben Klarheit über eine vorliegende Infektion (> 10 hoch 5 koloniebildende Einheiten pro Gramm Gewebe) und die vorherrschenden Keime.

[USER-FEEDBACK]