Datenschutzhinweis

I. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der europäischen Datenschutz-Grundverordnung ist die:

Dr. Ausbüttel & Co. GmbH
Ernst-Abbe-Straße 4
44149 Dortmund
Telefon: 02302 - 95666-285
E-Mail: kontakt@draco.de
Web: www.draco.de

Sie erreichen den Datenschutzbeauftragten unter:

Der Datenschutzbeauftragte
c/o Dr. Ausbüttel & Co. GmbH
Ernst-Abbe-Straße 4
44149 Dortmund
E-Mail: datenschutz@drausbuettel.de

II. Allgemeines zur Datenverarbeitung

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns sehr wichtig. Wir verarbeiten diese in erster Linie, um eine funktionsfähige und komfortabel zu bedienende Website bereitzuhalten. Wir möchten sicherstellen, dass Sie über diese Websites unsere Inhalte und Angebote nutzen können. Außerdem verarbeiten wir Ihre Daten nur, wenn und soweit dies durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist. 

Weitergehende Hinweise entnehmen Sie bitte den nachfolgenden Ausführungen.

III. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite werden von unserem System automatisiert Daten und Informationen Ihres Computersystems erhoben. Wir erheben dabei folgende Daten:

(1)    Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
(2)    Ihr Betriebssystem 
(3)    Ihre IP-Adresse
(4)    Datum und Uhrzeit des Zugriffs
(5)    Websites, von denen Ihr System auf unsere Internetseite gelangt 
(6)    Websites, die von Ihrem System über unsere Website aufgerufen werden 

Diese Daten werden in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Es findet keine Speicherung der vorgenannten Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten statt.

Es ist erforderlich, dass unser System die IP-Adresse vorrübergehend speichert, damit eine Auslieferung der Website an Ihren Rechner erfolgen kann. Für die Dauer der jeweiligen Nutzung der Website muss hierfür Ihre IP-Adresse gespeichert bleiben. Die Speicherung in Logfiles dient daher der Funktionsfähigkeit der Website. Zudem nutzen wir diese Daten zur Optimierung unserer Website und Absicherung unserer informationstechnischen Systeme. Die Daten werden in diesem Zusammenhang nicht zu Marketingzwecken verwendet.  Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) Datenschutzgrundverordnung (nachfolgend: „DSGVO“).

Die Daten werden solange gespeichert, bis die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung erforderlich ist. Sofern Daten zur Bereitstellung der Website erforderlich sind, entfällt die Erforderlichkeit, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Wir speichern Ihre IP-Adresse in sog. Error-Logs zur Protokollierung von fehlerhaften Seitenaufrufen. Die Error-Logs und Ihre IP-Adresse werden automatisch nach 7 Tagen komplett gelöscht. In den allgemeinen Logfiles wird Ihre IP-Adresse automatisch anonymisiert, sodass keine Zuordnung zu Ihrer Person mehr möglich ist. Ihre anonymisierte IP-Adresse wird automatisch nach 60 Tagen gelöscht. Die übrigen Daten, die ohnehin keinen Rückschluss auf Ihre Person erlauben, werden unter Umständen auch darüber hinaus gespeichert.

Für das Hosting unserer Website setzen wir Auftragsverarbeiter ein, die an unsere Weisung und die DSGVO gebunden sind und Ihre Daten nicht unberechtigt an Dritte weitergeben.

IV. Verwendung von Cookies

Wir verwenden auf unserer Internetseite sog. „Cookies“. Hierbei handelt es sich um Textdateien, die in bzw. von Ihrem Internetbrowser auf Ihrem Computersystem gespeichert werden. Wenn Sie unsere Website aufrufen, kann ein Cookie auf Ihrem System gespeichert werden. Dieser enthält eine individuelle Zeichenfolge, anhand derer Ihr Browser beim nächsten Aufruf der Website identifiziert werden kann. In den nachfolgenden Abschnitten zu Ziff. 1 („Technisch erforderliche Cookies“) und zu Ziff. 2 („Cookies zur Analyse des Surfverhaltens“) erläutern wir detailliert, welche Arten von Cookies wir verwenden und welche Daten dort jeweils verarbeitet werden. Darüber hinaus finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie  Informationen zu den einen Cookies, deren Funktion und Funktionsdauer. Soweit in den nachfolgenden Erklärungen nicht abweichende Löschfristen genannt werden, gilt unabhängig von Art und Zweck der Cookies für die Speicherdauer zusammenfassend Folgendes: Sie haben uneingeschränkte Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Diese werden auf Ihrem Rechner gespeichert und die Daten von diesem an unsere Seite übermittelt. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie Cookies akzeptieren, durch eine Änderung der Browser-Einstellungen kann die Übertragung von Cookies jedoch deaktiviert oder einschränkt werden. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann durch entsprechende Einstellung Ihres Browsers auch automatisiert erfolgen. 

Werden Cookies für unsere Website generell deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden. Beim Aufruf unserer Website werden Sie durch einen Cookie-Banner über oben genannte Verwendung von Cookies informiert und auf die vorliegende Datenschutzerklärung und unsere Cookie-Richtlinie  verwiesen. Wir bitten Sie hierbei um Ihre Einwilligung in die Verwendung von Cookies, die Sie uns mit einem Klick auf den Button „Ich stimme zu“ erteilen. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist insofern für alle Cookie-Arten Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. 

1. Technisch erforderliche Cookies

Einige Funktionen unserer Website erfordern, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird. Diese Funktionen könnten ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. In den Cookies werden dabei folgende Daten gespeichert und übermittelt:

1. Suchbegriffe
2. In den Warenkorb gelegte Muster
3. Zuletzt angesehene Musterseite
4. Loginstatus des Frontend-Nutzers
5. Interaktion mit dem Cookie-Banner

Für folgende Anwendungen benötigen wir aus technischen Gründen Cookies:

1. Merken von Suchbegriffen
2. Warenkorb der Musterbestellung
3. Produktmuster-Seiten
4. Login
5. Cookie-Banner

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von technisch erforderlichen Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Daten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet. Sofern Sie Ihren Browser so konfigurieren, dass technisch erforderliche Cookies nicht zum Einsatz kommen, wird unsere Website Ihren Browser nicht wiedererkennen und es kann dazu kommen, dass bestimmte Inhalte nicht abrufbar sind oder Daten verloren gehen.

2. Cookies zur Analyse des Surfverhaltens

Wir verwenden auf unserer Website darüber hinaus Cookies, die eine Analyse Ihres Surfverhaltens ermöglichen. Die in diesem Rahmen erhobenen Daten werden durch technische Vorkehrungen pseudonymisiert. Die Daten können Ihnen dann nicht mehr zugeordnet werden. Diese Daten werden nicht gemeinsam mit Ihren sonstigen personenbezogenen Daten gespeichert.

Die Verwendung der Analyse-Cookies erfolgt zu dem Zweck, die Qualität unserer Website und ihre Inhalte zu verbessern. Durch die Analyse-Cookies erfahren wir, wie die Website genutzt wird und können so unser Angebot stetig optimieren. Rechtmäßigkeitsgrundlage ist die von Ihnen im Rahmen des Cookie-Banners erteilte Einwilligung im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

Wenn Sie der Verwendung dieser Cookies nicht zustimmen oder Ihren Browser entsprechend konfigurieren, hat dies keine Nachteile für Sie. Alle Funktionen der Website sind weiterhin gegeben.

Für die Speicherdauer von Cookies zur Analyse des Surfverhaltens gilt das unter IV. gesagte. 

Folgende Dienste verwenden wir auf unserer Website, die auf Analyse-Cookies basieren:

Wir setzen Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA  (nachfolgend: „Google“) ein. Dieser verwendet Cookies. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über die Benutzung des Onlineangebotes durch Sie werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Google wird diese Informationen in unserem Auftrag benutzen, um die Nutzung unseres Onlineangebotes auszuwerten, um Reports über die Aktivitäten innerhalb dieses Onlineangebotes zusammenzustellen und um weitere mit der Nutzung dieses Onlineangebotes und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen uns gegenüber zu erbringen. Dabei können aus den verarbeiteten Daten pseudonyme Nutzungsprofile erstellt werden.

Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein. Das bedeutet, Ihre IP-Adresse wird von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Die von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf ihre Nutzung des Onlineangebotes bezogenen Daten an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plug-In herunterladen und installieren: tools.google.com/dlpage/gaoptout.

Weitere Informationen zur Datennutzung zu Werbezwecken durch Google, Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten erfahren Sie auf den Websites von Google: www.google.com/intl/de/policies/privacy/partners/ („Datennutzung durch Google bei Ihrer Nutzung von Websites oder Apps unserer Partner“), www.google.com/policies/technologies/ads („Datennutzung zu Werbezwecken“), www.google.de/settings/ads („Informationen verwalten, die Google verwendet, um Ihnen Werbung einzublenden“) und www.google.com/ads/preferences/ („Bestimmen Sie, welche Werbung Google Ihnen zeigt“).

 
Für die Speicherdauer der Cookies gilt das unter Ziff. V. Gesagte.

V. Kontaktformular

Sie können über ein Kontaktformular auf unserer Website oder per E-Mail mit uns in Kontakt treten. Sofern Sie Daten in die dafür vorgesehene Eingabemaske des Kontaktformulars eingeben, werden diese an uns übermittelt und durch uns verarbeitet. Hierbei handelt es sich um folgende Pflichtangaben:

  1. Betreff (Grund der Kontaktaufnahme)
  2. Nachricht
  3. Anrede
  4. Ihr Name
  5. E-Mail-Adresse

Darüber hinaus verarbeiten wir die Daten, die Sie uns freiwillig zukommen lassen, z.B. Ihren Titel.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist insoweit Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO, da unsererseits ein berechtigtes Interesse hieran besteht, auf Ihre Nachricht reagieren zu können. Steht die Kontaktaufnahme im Zusammenhang mit dem Abschluss oder Durchführung eines Vertrages, so ist zusätzlich Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Personenbezogene Daten aus dem Kontaktformular und aus E-Mails verarbeiten wir ausschließlich zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt insoweit nicht.

Wir löschen Ihre Daten, sobald sie für die Erreichung des jeweiligen Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für personenbezogene Daten, die per E-Mail übertragen wurden, tritt dieser Fall ein, wenn die jeweilige Korrespondenz mit Ihnen beendet ist. Die Korrespondenz ist beendet, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Sie können dieser Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten widersprechen. Dazu richten Sie lediglich formlos eine entsprechende Nachricht an die auf S. 1 genannten Kontaktdaten. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Die Bearbeitung Ihrer Nachricht ist nach Ihrem Widerspruch nicht möglich.

Falls die Daten zur Erfüllung eines Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, kann eine vorzeitige Löschung nur erfolgen, soweit vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen dies zulassen. Welche Speicherfristen hierbei gelten, muss für die jeweiligen Verträge und Vertragsparteien individuell ermittelt werden.

Sofern Sie uns über das Kontaktformular eine entsprechende Einwilligung erteilen, verarbeiten wir Ihre Daten darüber hinaus für die Markt- und Meinungsforschung und/oder für die Zusendung kostenloser Produktmuster und Informationen zum Thema Wundversorgung. Rechtsgrundlage ist insoweit Ihre Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

VI.    Kunden-Login für Fachanwender 

Sie haben auf unserer Webseite die Möglichkeit, sich freiwillig für den Login-Bereich zu registrieren. Hierdurch müssen Sie Ihre Daten nur einmal eingeben und können sich bei späteren Musterbestellungen bequem über Ihre E-Mail-Adresse und ein selbst gewähltes Kennwort einloggen. Zudem können Sie sich aus dem Kunden Login auch für Online-Seminare anmelden.

Dazu geben Sie Ihre Daten in die dafür vorgesehene Eingabemaske ein. Die Daten werden an uns übermittelt und von uns gespeichert. Folgende Daten werden im Rahmen des Registrierungsprozesses als Pflichtangaben erhoben:

Logindaten:

  1. E-Mail-Adresse
  2. Passwort

Angaben zur Person:

  1. Tätigkeit (zur Auswahl stehen: Ärztin/Arzt, Medizinische(r) Fachangestellte(r) (MFA), Gesundheits- und KrankenpflegerIN (Krankenschwester/Krankenpfleger), Altenpflegerin/Altenpfleger, Apothekerin/Apotheker, Pharmazeutisch-kaufmännische Angestellte(r) (PKA), Pharmazeutisch-technische AssistentIN (PTA), Sonstiges
  2. Anrede
  3. Vorname
  4. Nachname

Angaben zur Praxis/Institution

  1. Tätigkeitsort (zur Auswahl stehen: Arztpraxis, Medizinisches Versorgungszentrum, Apotheke, Sanitätshaus, Ambulante Pflege, Stationäre Pflege, Klinik/Krankenhaus, Wundzentrum/Wundambulanz, Sonstiges)
  2. Name der Arztpraxis bzw. Institution
  3. Anschrift, Postleitzahl und Ort der Arztpraxis bzw. Institution
  4. Telefon- und Faxnummer der Arztpraxis bzw. Institution

Wir verarbeiten Ihre Daten zur Erfüllung des Nutzungsvertrages für den Login-Bereich. Sofern Sie eine Musterbestellung auslösen, verarbeiten wir Ihre Daten darüber hinaus zur Abwicklung dieser Bestellung. In beiden Fällen ist Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Die Daten werden (mit Ausnahme unserer Auftragsverarbeiter) nicht an Dritte weitergegeben.

Sie haben die Möglichkeit, Ihre Registrierung jederzeit aufzulösen. Ihre gespeicherten Daten können von Ihnen zudem jederzeit abgeändert werden. 

Ihre Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist bei im Rahmen der Registrierung erhobenen Daten in der Regel dann der Fall, wenn Sie die Registrierung rückgängig machen bzw. Ihren Zugang löschen.

Soweit diese Daten auch zur Erfüllung eines Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, kann eine Löschung allerdings nur erfolgen, soweit vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen dies zulassen. Möglicherweise sind wir vertraglich oder gesetzlich verpflichtet, Daten auch nach der Vertragsbeendigung zu speichern (z.B. steuerliche Zwecke). Welche Speicherfristen hierbei gelten, muss für die jeweiligen Verträge und Vertragsparteien individuell ermittelt werden.

Sie haben im Rahmen der Registrierung auch die Möglichkeit sich für den Draco Newsletter anzumelden.

VII. Mediathek

Sie haben auf unserer Website die Möglichkeit, sich freiwillig für unsere Mediathek zu registrieren.

Dazu geben Sie Ihre Daten in die dafür vorgesehene Eingabemaske ein. Die Daten werden an uns übermittelt und von uns gespeichert. Folgende Daten werden im Rahmen des Registrierungsprozesses als Pflichtangaben erhoben:

- E-Mail Adresse

- Passwort und Passwortwiederholung

Tätigkeit (zur Auswahl stehen: Ärztin/ Arzt, Medizinische(r) Fachangestellte(r) (MFA), Gesundheits- und KrankenpflegerIN (Krankenschwester/Krankenpfleger), Altenpflegerin/Altenpfleger, Apothekerin/Apotheker, Pharmazeutisch-kaufmännische Angestellte(r) (PKA), Pharmazeutisch-technische AssistentIN (PTA), Sonstiges

Tätigkeitsort (zur Auswahl stehen: Arztpraxis, Medizinisches Versorgungszentrum, Apotheke, Sanitätshaus, Ambulante Pflege, Stationäre Pflege, Klinik/Krankenhaus, Wundzentrum/Wundambulanz, Sonstiges)

Wir verarbeiten Ihre Daten zur Erfüllung des Nutzungsvertrages für den Download-Bereich. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Die Daten werden (mit Ausnahme unserer Auftragsverarbeiter) nicht an Dritte weitergegeben. Sie haben die Möglichkeit, Ihre Registrierung jederzeit aufzulösen. Ihre gespeicherten Daten können von Ihnen zudem jederzeit abgeändert werden.  

Ihre Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist bei im Rahmen der Registrierung erhobenen Daten in der Regel dann der Fall, wenn Sie die Registrierung rückgängig machen bzw. Ihren Zugang löschen.  

Soweit diese Daten auch zur Erfüllung eines Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, kann eine Löschung allerdings nur erfolgen, soweit vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen dies zulassen. Möglicherweise sind wir vertraglich oder gesetzlich verpflichtet, Daten auch nach der Vertragsbeendigung zu speichern (z.B. steuerliche Zwecke). Welche Speicherfristen hierbei gelten, muss für die jeweiligen Verträge und Vertragsparteien individuell ermittelt werden.


Sie haben im Rahmen der Registrierung auch die Möglichkeit sich für den Draco Newsletter anzumelden. Wie wir Ihre Daten im zum Newsletterversand verarbeiten erfahren Sie in der nachfolgenden Ziffer IX. 

VIII.    Teilnahme an Online-Seminaren

1. Datenverarbeitung zur Teilnahme am Online-Seminar

Wir bieten registrierten Kunden Webinare und Webkonferenzen an und nutzen dazu den Dienst Zoom webinar (Zoom Video Communications, Inc., San Jose Headquarters, 55 Almaden Boulevard, Suite 600, San Jose, CA 95113). Mit diesem Anbieter haben wir einen Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen. 

Wenn Sie an einem unserer Webinare teilnehmen, verarbeitet Zoom in unserem Auftrag die folgenden Pflichtdaten von Ihnen:

(1)    E-Mail-Adresse
(2)    Gehashte Passwörter
(3)    Vor- und Nachname
(4)    Tätigkeitsbereich
(5)    Name der Institution
(6)    Adresse der Institution
(7)   Rufnummer (optional)

Bei Webinaren, die über Zoom stattfinden, können weitere Daten Gegenstand der Verarbeitung sein, sofern die Daten bei Anmeldung angegeben werden bzw. die betreffenden Funktionen genutzt werden:

(8)   Profilbild (optional)
(9)   Abteilung (optional)
(10) Meeting-Metadaten: Teilnehmer-IP-Adressen, Geräte-/Hardware-Informationen
(11) bei Einwahl mit dem Telefon: Angaben zur eingehenden und ausgehenden Rufnummer, Ländername, ggf. Verbindungsdaten.

Die Verarbeitung dieser Daten ist erforderlich, um an unserem Webinaren teilnehmen zu können. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. 

Mit Ihrer erstmaligen Anmeldung zu einem Online-Seminar registrieren Sie sich gleichzeitig für ein Kundenkonto bei Draco.de. Sollten Sie sich im Zuge Ihrer ersten Anmeldung zu einem Seminar bereits bei Draco.de registriert haben, können Sie sich für weitere Online Seminare mit Ihren Anmeldedaten, bestehend aus E-Mail-Adresse und Ihrem Passwort, anmelden. In diesen Fällen übernehmen wir Ihre personenbezogenen Daten direkt aus Ihrem Kundenkonto.

Sollten Sie bereits in unserem Kunden Login (vgl. Ziffer VI.) registriert sein, können Sie sich direkt mit Ihren Anmeldedaten zum Kunden Login anmelden. Wir übernehmen dann Ihre personenbezogenen Daten direkt aus Ihrem Kunden Konto. 

Sollten Sie bereits in unserem Kunden Login (vgl. Ziffer VI.) registriert sein, können Sie sich direkt mit Ihren Anmeldedaten zum Kunden Login anmelden. Wir übernehmen dann Ihre personenbezogenen Daten direkt aus Ihrem Kunden Konto. 

Zudem verarbeiten edudip oder Zoom, je nachdem welcher Anbieter genutzt wird und welche Funktionen dieser anbietet, Nutzungsdaten zu den einzelnen Webinaren. Hierbei handelt es sich um:

(1) Textdaten
Sie haben die Möglichkeit während des Online-Seminars die Chat- (edudip und Zoom), Fragen- oder Umfragefunktion (Zoom) zu nutzen. Dabei können Sie auswählen, ob Sie der gesamten Webinar-Gruppe (Moderator und allen Teilnehmern) oder nur unserem Moderator schreiben.
(2) Anzeigenname 
Bei Webinaren via edudip besteht Ihr Anzeigename während des Online-Seminars aus Ihrem Vor- und Nachnamen, den Sie bei der Einwahl eigengeben haben. Die anderen Teilnehmer können Ihren Anzeigenamen nur dann sehen, wenn Sie im Gruppenchat zum Online-Seminar eine Chatnachricht verfassen. Um an einem Webinar via Zoom teilnehmen bzw. den „Webinar-Raum“ betreten zu können, müssen Sie zumindest Angaben zu Ihrem Namen machen.
(3) Dauer der Teilnahme
(4) Verbindungszeitpunkte 

Diese Datenverarbeitung dient der Auswertung der einzelnen Webinare durch uns als Veranstalter. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Wir haben als Veranstalter ein berechtigtes Interesse zu erfahren, wie lange Sie unser Webinar besuchen und von Ihnen während des Webinars Chatnachrichten zu erhalten bzw. Ihnen die Teilnahme via Audio oder Video für einen interaktiven Austausch zu ermöglichen. 

Wir löschen Ihre Daten spätestens 6 Wochen nach der Durchführung des Webinars. 

Wenn Sie bei Zoom als Benutzer registriert sind, werden Berichte über „Online-Meetings“ (Meeting-Metadaten, Daten zur Telefoneinwahl, Fragen und Antworten in Webinaren, Umfragefunktion in Webinaren) bis zu einem Monat bei Zoom, gespeichert.

Eine automatische Entscheidungsfindung i. S. d. Art. 22 DSGVO kommt nicht zum Einsatz.

Des Weiteren erfassen und speichern wir sog. „Server-Logfiles“, wenn Sie auf die edudip Seite weitergeleitet werden bzw. Sie die Zoom-Seite für unser Webinar aufrufen. Folgende Daten werden protokolliert: 

(1)    Besuchte Webseite
(2)    Uhrzeit zum Zeitpunkt des Zugriffs
(3)    Quelle /Verweis
(4)    Verwendeter Browser
(5)    Verwendete IP-Adresse

Die Speicherung dieser Server-Logfiles dient der Funktionsfähigkeit der Website und des Webinars. Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Server-Logfiles ist daher Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Alle Server-Logfiles werden nach 14 Tagen automatisch gelöscht. Die Daten werden in diesem Zusammenhang von uns nicht zu Marketingzwecken verwendet.

Datenverarbeitung außerhalb der EU / des EWR bei Zoom

Zoom verarbeitet personenbezogene Daten auch in den USA. Zwischen Zoom und Dr. Ausbüttel wurden Standard-Vertragsklauseln der EU-Kommission (Artikel 46 Absatz 2 lit. c) DSGVO) abgeschlossen, um ein angemessenes Datenschutzniveau zu garantieren.

2. Werbeansprache im Nachgang zum Seminar

Des Weiteren verarbeiten wir mit Ihrer Anmeldung zum Webinar die folgenden Pflichtangaben von Ihnen:
(1)    Ihre zugehörige Arztpraxis / Institution
(2)    Straße und Hausnummer der Praxis
(3)    Postleitzahl und Ort
(4)    Ihre Funktion (MFA, PTA, PKA, Arzt/Ärztin, Apotheker, Pflegekraft oder Sonstiges) per Drop-Down-Menü 

Wir verarbeiten diese Daten, um Ihnen im Nachgang zum Webinar Werbung und Produktmuster per Post zuzusenden. Hierzu übernehmen wir Ihren Namen, Ihre E-Mail Adresse, Ihre Position sowie den Namen und die Adresse Ihrer Institution in unser CRM (Customer Relationship Management System oder Kundenbeziehungsmanagement System). Sollte Ihr Name sich bereits in unserem System befinden, prüfen wir, ob eine Werbesperre von Ihnen vorliegt. Sollte eine Werbesperre vorliegen, erhalten Sie von uns keine Werbung. Ihre Position verarbeiten wir, um Ihnen im Nachgang zum Webinar zielgerichtete Werbung für Ihren Arbeitsalltag zuzusenden.
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Wir haben ein berechtigtes Interesse daran Ihnen im Nachgang zum Seminar Werbung und Produktmuster zu übersenden.  

Zudem verarbeiten wir im Nachgang zu Ihrer Teilnahme an unserem Webinar: 

(1)    Ihre geschäftliche Telefonnummer
(2)    Das Datum Ihrer Teilnahme am Online-Seminar

Um zu erfahren, ob Sie mit dem Seminar zufrieden waren und wie Sie die von uns übersandten Produktmustern bewerten, möchten wir Sie zudem ca. 4 Wochen nach dem Seminar telefonisch kontaktieren. Wir werden Sie nur einmalig kontaktieren und Ihre Daten nicht an Dritte weitergeben. Wenn Sie an keinem Gespräch interessiert sind, genügt ein kurzer Hinweis zu Beginn des Gesprächs. Hierfür verarbeiten wir Ihre geschäftliche Telefonnummer aus allgemein zugänglichen Quellen. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Wir haben ein berechtigtes Interesse Kunden und Interessenten im Nachgang zum Seminar nach Ihrer Meinung zu unseren Produkten zu befragen. Hierbei werden wir von einem Auftragsverarbeiter unterstützt. 

Sie können dieser Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten widersprechen. Dazu richten Sie lediglich formlos eine entsprechende Nachricht an die auf S. 1 genannten Kontaktdaten. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Wir verarbeiten Ihre Daten solange, wie wir Ihnen nach den allgemeinen wettbewerbsrechtlichen Regelungen zulässigerweise Werbung zusenden dürfen bzw. bis Sie der Übersendung von Werbung widersprochen haben. In diesem Fall löschen wir Ihre Daten. Soweit diese Daten auch zur Erfüllung eines Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, kann eine Löschung allerdings nur erfolgen, soweit vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen dies zulassen. Möglicherweise sind wir vertraglich oder gesetzlich verpflichtet, Daten auch nach der Vertragsbeendigung zu speichern (z.B. steuerliche Zwecke). Welche Speicherfristen hierbei gelten, muss für die jeweiligen Verträge und Vertragsparteien individuell ermittelt werden.

IX.    Newsletter

Sie können sich im Rahmen der erstmaligen Registrierung für den LogIn Bereich und den damit verbundenen Services wie der Mediathek, der Wunde des Monats oder den Online-Seminaren zu unserem DRACO® Newsletter anmelden. Sie können sich ferner auch auf der Newsletter-Anmeldeseite selbst (https://www.draco.de/newsletter/) für unseren Newsletter anmelden und aktuelle Informationen über unsere Produkte und rund um das Thema Wundversorgung erhalten. Hierzu genügt jeweils das Anklicken der Checkbox. Wir verarbeiten Ihre Daten, die Sie bereits in die vorgesehene Eingabemaske eingegeben haben und verarbeiten diese für den Newsletter-Versand.

Folgende Daten werden im Rahmen der Newsletter-Anmeldung erhoben:

  1. Anrede
  2. Ihr Name
  3. Ihre E-Mail-Adresse
  4. Informationen zu Ihrem Arbeitsplatz (Arztpraxis Apotheke, Pflegedienst)
  5. Ihrer Funktion (z.B. Arzt/Ärztin, MFA etc.)

Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt mit Ihrer Einwilligung, die Sie durch Setzen eines entsprechenden Häkchens im Registrierungsprozess erklären. Insoweit ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO Rechtsgrundlage. Sie erhalten nach der Anmeldung eine E-Mail, in der Sie um die Bestätigung Ihrer Anmeldung gebeten werden. Diese Bestätigung ist notwendig, damit sich niemand mit fremden E-Mail-Adressen anmelden kann.

Sie können das Abonnement des Newsletters jederzeit kündigen. Jeder Newsletter enthält einen entsprechenden Link. Hierdurch ermöglichen wir zugleich den Widerruf Ihrer Einwilligung in die Speicherung Ihrer Daten. Ihren Widerruf können Sie aber auch jederzeit formlos an die auf S. 1 genannten Kontaktdaten richten.

Wir verarbeiten Ihre Daten solange, wie das Abonnement des Newsletters besteht und löschen diese nach dessen Beendigung. Soweit diese Daten auch zur Erfüllung eines Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, kann eine Löschung allerdings nur erfolgen, soweit vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen dies zulassen. Möglicherweise sind wir vertraglich oder gesetzlich verpflichtet, Daten auch nach der Vertragsbeendigung zu speichern (z.B. steuerliche Zwecke). Welche Speicherfristen hierbei gelten, muss für die jeweiligen Verträge und Vertragsparteien individuell ermittelt werden.

X. Nutzung der Blog-Funktion

In unserem Blog, in dem wir verschiedene Beiträge zu Themen rund um unsere Tätigkeiten veröffentlichen, können Sie öffentliche Kommentare abgeben. Zur Abgabe Ihres Kommentares müssen Sie sich in Ihr Kundenkonto einloggen. Ihr Kommentar wird mit Ihrem Vornamen und dem ersten Buchstaben Ihres Nachnamens veröffentlicht (z.B. Max M.). Wenn Sie sich bislang noch nicht mit Ihrem Vor- und Nachnamen bei im Kundenkonto registriert haben, wird kein Name veröffentlicht. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Die Kommentare werden vor Veröffentlichung geprüft. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, wenn sie von Dritten als rechtswidrig beanstandet werden.

XI.  YouTube

Wir haben Videos des Anbieters YouTube LLC , 901 Cherry Avenue, San Bruno, CA 94066, USA, vertreten durch Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, eingebunden, die direkt von unseren Websites abspielbar sind.

Diese YouTube Videos haben wir im „erweiterten Datenschutz-Modus“ eingebunden. Dadurch werden über Sie als Nutzer keine Daten an YouTube übertragen, solange Sie die Videos nicht abspielen.

Mit Aktivierung des Videos erteilen Sie Ihre Zustimmung in die Datenverarbeitung. Rechtsgrundlage ist insofern Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

Wenn Sie das Video abspielen, wird Ihre IP-Adresse an YouTube übermittelt und YouTube er-fährt, dass Sie das Video gesehen haben. Sind Sie bei YouTube eingeloggt, wird diese Information auch Ihrem Benutzerkonto zugeordnet. (Dies können Sie verhindern, indem Sie sich vor dem Aufrufen des Videos bei YouTube ausloggen.) Auf die durch das Abspielen der Videos mögliche Erhebung und Verwendung Ihrer Daten durch YouTube haben wir keinen Einfluss. Weitere Informationen können Sie der Datenschutzerklärung von Youtube entnehmen: http://www.google.de/intl/de/policies/privacy/

XII. Links zu sozialen Medien

Wir setzen auf unseren Websites (mit Ausnahme von YouTube-Videos s. o.) keine Plugins von sozialen Medien ein. Die sichtbaren Icons sind lediglich Links zu den genannten Anbietern(Youtube, XING, Facebook, Linkedin, Kununu). Konkret erreicht man über diese Links unsere entsprechenden Seiten. Wenn Sie auf diese Links klicken, verarbeitet der jeweilige Seitenbetreiber Ihre personenbezogenen Daten. Wenn Sie dort ein Profil unterhalten und angemeldet sind, wird der Besuch unserer Seiten möglicherweise mit Ihrem Profil verknüpft. 

Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte unser jeweiligen Datenschutzerklärung auf der Social-Media-Seite  sowie den Informationen des Plattformbetreibers: 
YouTube: https://policies.google.com/privacy?hl=de 
Facebook: https://www.facebook.com/privacy/explanation 
XING: https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung 
Linkedin: https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy?trk=homepage-basic_footer-privacy-policy 
Kununu: https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung 

XIII. Ihre Rechte

Nachfolgend möchten wir Ihnen Ihre Rechte nach der Datenschutzgrundverordnung zusammenfassen.

Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung (Art. 7 Abs. 3 DSGVO)

Sie haben das Recht, Ihre Einwilligungen jederzeit ohne Angabe von Gründen zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Sie werden vor Abgabe der Einwilligung hiervon in Kenntnis gesetzt.

Auskunftsrecht (Art. 15 DSGVO, § 34 BDSG)

Gem. Art. 15 DSGVO haben Sie das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob wir personenbezogene Daten verarbeiten, die Sie betreffen. Ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf folgende Informationen:

  • die Zwecke, für die wir diese Daten verarbeiten;
  • die Kategorien personenbezogener Daten, die von uns verarbeitet werden;
  • wem gegenüber diese personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere wenn dies gegenüber Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen erfolgt;
  • falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer;
  • das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der personenbezogenen Daten, die Sie betreffen oder auf Einschränkung der Verarbeitung uns oder eines Widerspruchsrechts gegen die Verarbeitung durch uns;
  • das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
  • wenn die personenbezogenen Daten nicht bei Ihnen erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten;
  • ob eine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Absätze 1 und 4 DSGVO stattfindet und – falls dies geschieht– aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung auf Sie.

Werden personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt, so haben Sie das Recht, darüber unterrichtet zu werden, durch welche geeigneten Garantien sichergestellt wird, dass die Bestimmungen der DS.GVO auch bei diesen Empfängern eingehalten werden.

Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO, § 35 BDSG)

Sie können von uns die unverzügliche Berichtigung unrichtiger Daten verlangen, die Sie betreffen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben Sie zudemdas Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen.

Recht auf Löschung bzw. „Recht auf Vergessenwerden“ (Art. 17 DSGVO, § 35 BDSG)

Sie haben das Recht, dass wir Daten unverzüglich löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

  • Die Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
  • Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
  • Sie legen aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gemäß Artikel 21 Absatz 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor.
  • Sie legen gemäß Artikel 21 Absatz 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung für Direktwerbung ein.
  • Die Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  • Die Löschung der Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach europäischem oder deutschem Recht erforderlich.
  • Die Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Artikel 8 Absatz 1 DSGVO erhoben.

Wenn wir Ihre Daten öffentlich gemacht haben und zur Löschung verpflichtet sind, treffen wir unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, die Verantwortlichen darüber zu informieren, dass Sie die Löschung verlangt haben.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)

Gemäß Art. 18 DSGVO dürfen wir in folgenden Fällen Daten nur eingeschränkt verarbeiten. Die ist der Fall, wenn:

  • Sie die Richtigkeit Ihrer Daten bestreiten, und zwar bis uns eine Überprüfung der Richtigkeit möglich ist.
  • die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Siedie Löschung der Ihrer Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
  • wir die Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigen, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
  • Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Artikel 21 Absatz 1 DSGVO aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, einlegen, und zwar solange, wie noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe für die Verarbeitung durch uns gegenüber Ihren Interessen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung eingeschränkt, so dürfen wir diese Daten lediglich speichern. Eine darüber hinausgehende Verarbeitung ist dann nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats zulässig.

Ihre in diesem Zusammenhang erteilte Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen.

Sie werden von uns benachrichtigt, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

Mitteilungspflicht (Art. 19 DSGVO)

Wir sind verpflichtet, alle Empfänger, denen Ihre Daten offengelegt wurden, über eine Berichtigung oder Löschung Ihrer Daten oder eine Einschränkung der Verarbeitung zu informieren. Das gilt nur dann nicht, sofern sich dies sich als unmöglich erweist oder mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden ist.

Wir unterrichten Sie über diese Empfänger, wenn Sie dies verlangen.

Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden Daten, die sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie haben außerdem das Recht, dass wir diese Daten einem Dritten übermitteln, sofern

  • die Verarbeitung der Daten auf Ihrer Einwilligung oder auf einem Vertrag beruht und
  • die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

Hierbei können Sie verlangen, dass wir Ihre Daten direkt an den Dritten übermitteln, soweit dies technisch machbar ist. Dieses Recht darf die Rechte und Freiheiten anderer Personen nicht beeinträchtigen.

Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling (Art. 22 DSGVO)

Auf unserer Website sind Ihre Daten nicht Gegenstand von Entscheidungen, die ausschließlich auf automatisierter Verarbeitung erfolgen (z.B. Profiling).

Widerspruchsrecht (Art. 21 DSGVO)

Wenn wir Ihre Daten aufgrund eines berechtigten Interesses verarbeiten (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO), haben Sie das Recht, hiergegen Widerspruch einzulegen, wenn sich die Gründe hierfür aus ihrer besonderen Situation ergeben. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. In diesem Fall verarbeiten wir Ihre Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen. Dies müssen Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder aber die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Sofern wir Ihre Daten verarbeiten, um Direktwerbung zu betreiben, können Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung der Daten einlegen. Dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Nach Ihrem Widerspruch werden Ihre Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Für einen Widerspruch richten Sie lediglich formlos eine entsprechende Nachricht an die auf Seite 1 genannten Kontaktdaten.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO)

Sie haben das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden Daten gegen die Datenschutz-Grundverordnung verstößt. Weitere verwaltungsrechtliche oder gerichtliche Rechtsbehelfe, die Ihnen möglicherweise zustehen, bleiben hiervon unberührt.