Über 100 neue Fortbildungstermine online. Jetzt schnell anmelden!    Zu den Fortbildungen

Verkaufs- und Lieferbedingungen Fortbildungen (AGB Fortbildungen)

I. Allgemeines

Diese Allgemeinen Nutzungs- und Geschäftsbedingungen (im Folgenden "AGB" genannt) gelten für die elektronische Anmeldung zu Schulungen und Workshops, die auf der Internetseite www.draco.de/fortbildungen angeboten werden. AGB des Kunden werden nicht Vertragsbestandteil, auch wenn wir ihrer Geltung bei Vertragsschluss nicht ausdrücklich widersprechen. Etwas anderes gilt nur, wenn und soweit wir der Einbeziehung von Geschäftsbedingungen des Kunden in Textform zustimmen.
Wir behalten uns vor, diese AGB Fortbildungen jeder Zeit für die Zukunft zu ändern, wobei die Änderungen in Kraft treten, sobald sie auf dieser Internetseite veröffentlicht worden sind. Wir behalten uns auch das Recht vor, nach freiem Ermessen und ohne Vorankündigung die Internetseite ganz oder zum Teil einzustellen oder zu verändern.

II. Vertragsgegenstand

Inhalt und Dauer der Schulung oder Schulung, die (maximale) Teilnehmerzahl sowie eine etwaige Beschränkung der Teilnahme auf eine bestimmt Personenzahl je Arztpraxis oder Apotheke richten sich nach den im Zeitpunkt der Anmeldung aktuellen, auf der Internetseite veröffentlichten Bedingungen der Angebote, sofern die Parteien nichts Abweichendes ausdrücklich in Textform vereinbaren. Das aktuelle Schulungs- und Schulungsangebot kann unter der Internetadresse www.draco.de/fortbildungen abgerufen werden.

III. Anmeldung

Zur Teilnahme ist die Anmeldung über die Eingabemaske der Internetseite erforderlich.
Der Vertrag kommt erst mit unserer auf die Eingangsbestätigung folgenden Buchungsbestätigung in Textform zustande.

IV. Veranstaltungsgebühren, Rechnungsstellung, Zahlungsbedingungen

Die Höhe der Vergütung richtet sich nach den Angaben des Angebotes auf der Internetseite unter www.draco.de zum Zeitpunkt der Bestellung.
Wir sind zur elektronischen Rechnungsstellung berechtigt. Die elektronischen Rechnungen werden als pdf.-Datei an eine vom Kunden mitzuteilende E-Mail-Adresse übermittelt.
Die Rechnungen sind vom Kunden innerhalb von 14 Tagen ab Rechnungsdatum ohne Abzug zu begleichen.

V. Stornierung, Ausfall der Veranstaltung

Die Teilnahme an einer Veranstaltung kann bis spätestens 3 Wochen vor Veranstaltungsbeginn kostenfrei storniert werden. Bei einer Stornierung innerhalb von 3 Wochen bis einschließlich 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn werden 50 % der Veranstaltungsgebühren berechnet. Bei einer Stornierung innerhalb von 10 Tagen vor Veranstaltungsbeginn sowie im Falle des Fernbleibens wird die volle Veranstaltungsgebühr berechnet. Sofern der Kunde nachweist, dass uns durch die Stornierung kein Schaden entstanden ist oder der Schaden niedriger ist als die jeweilige Stornierungsgebühr, wird nur der nachgewiesene Schaden in Rechnung gestellt.
Die Stornierung hat in Textform zu erfolgen. Entscheidend für die Wahrung der Stornierungsfristen ist der Eingang der Stornierungserklärung bei uns.

Wird der Termin von uns abgesagt, schlagen wir einen Nachholtermin vor, der mit der Bestätigung des Anmelders in Textform verbindlich wird. Kann ein Nachholtermin oder ein Termin an einem anderen Schulungsort nicht vereinbart werden, werden ggf. bereits gezahlte Veranstaltungsgebühren erstattet.

VI. Haftung, Schadenersatz

Wir haften für Schäden des Kunden und/oder Teilnehmers/in unbeschränkt nur, sofern diese auf uns zurechenbares vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten zurückzuführen sind. Bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen haften wir nur bei der Verletzung einer unserer wesentlichen Vertragspflichten (Kardinalplicht). Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Zieles des Vertrages notwendig sind. In diesem Fall ist die Haftung auf den veıtragstypischen und bei Vertragsschluss vorhersehbaren, unmittelbaren Schaden beschränkt. Dies gilt auch bei Pflichtverletzungen durch unsere gesetzliche Vertreter oder/und Erfüllungsgehilfen.

Die Haftung wegen schuldhafter Verletzung des Lebens, der Gesundheit oder des Körpers bleibt von dieser Haftungsbeschränkung unberührt.


VII. Widerrufsrecht für Verbraucher

Ist der Kunde Verbraucher, besteht ein Widerrufsrecht nach § 312g Abs. 1, § 355 BGB:

Widerrufsbelehrung
Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns, der Dr. Ausbüttel & Co. GmbH, Ernst Abbe Straße 4, 44149 Dortmund, Fax: 0231 28666 900, Email info@draco.de mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Ende der Widerrufsbelehrung

VIII. Datenschutzhinweise

Zur Anmeldung und der Durchführung der Veranstaltung durch unseren Vertragspartner werden persönliche Daten der Teilnehmer (Name sowie ggf. E-Mailadresse) durch uns erhoben und verarbeitet. Beachten Sie insoweit unsere ausführlichen Datenschutzhinweise unter www.draco.de.

XI. Schlussbestimmungen

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen und alle Verträge, in die sie einbezogen werden, unterliegen ausschließlich deutschem Recht unter Ausschluss des Kollisionsrechts und des UN-Kaufrechts (CISG). Für alle Rechtsstreitigkeiten, die sich aus Vertragsverhältnissen ergeben, in die diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen einbezogen sind, wird als besonderer Gerichtsstand der Sitz der Dr. Ausbüttel & Co. GmbH vereinbart.

Sollte eine Bestimmung dieser AGB unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, so wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen sowie des auf Basis dieser Bedingungen geschlossenen Vertrages davon nicht berührt.

Dr. Ausbüttel & Co. GmbH      Stand: 2019