Mazeration

Durch längeres Einwirken von Feuchtigkeit, wie Wundexsudat, Schweiß oder Urin auf Wundrand und -umgebung, kann es zum Aufquellen oder Erweichen der Haut sowie degenerativen Gewebeveränderungen kommen. Die Haut erscheint weiß und wasserhaltig. Eine Mazeration ist ursächlich zu behandeln. Unterstützend sollten ein angepasster Hautschutz und ein adäquates Exsudatmanagement zum Einsatz kommen.

[USER-FEEDBACK]