Exsudatmanagement

Exsudatmanagement

Exsudatmanagement bedeutet die Beurteilung und Regulierung des Aufkommens an Exsudat.

Auf dem Exsudatmanagement aufbauend erfolgen eine Optimierung der Wundbedingungen, eine Infektionsbehandlung und Infektionskontrolle, die Auswahl einer angepassten Wundauflage, die Reduzierung von Wundgeruch, der Einsatz eines adäquaten Hautschutzes und entsprechende Verbandwechselintervalle.

Video: Exsudatmanagement

Exsudatmanagement in der Wundversorgung

Video: Exsudatmanagement in der Wundversorgung

Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Datenschutzerklärung.

Fallbeispiel: Bauchwunde mit starker Exsudation
Bauchwunde mit Stomaanlagen – Nach 35 Wochen

Die Menge an Exsudat kann von Wunde zu Wunde sehr unterschiedlich sein. In diesem Fallbeispiel hatten der Patient und die Ärzte es mit einer stark exsudierenden Wunde zu tun. 

Fallbeispiel lesen
Die Autorin Dr. Roxane Lorenz
Dr. Roxane Lorenz

Nach ihrem Studium der Biologie an der Ruhr-Universität Bochum promovierte Dr. Lorenz zum Dr. rer. nat. Seit 2012 ist sie in der medizinisch-wissenschaftlichen Abteilung bei Dr. Ausbüttel tätig, seit 2018 auch als Leiterin dieser Abteilung sowie der Forschungsabteilung.