Über 100 neue Fortbildungstermine online. Jetzt schnell anmelden!    Zu den Fortbildungen

Hämostase

Die Wundheilung ist üblicherweise in drei Phasen unterteilt, die erste Phase (Exsudationsphase) kann dabei in die Hämostase (Blutstillung) und die eigentliche Exsudationsphase (Reinigungsphase) unterteilt werden. Bei der Hämostase wird durch den Austritt von Blut und Plasma die Blutgerinnung aktiviert und die Wunde verklebt. 

Kapillarverengung und Kontraktion größerer Gefäße im Wundgebiet reduzieren den Blutstrom, die verletzte Stelle wird durch verklebende Thrombozyten und Erythrozyten verschlossen.  Die Hämostase setzt bei jeder späteren Verletzung der Wunde (beispielsweise bei einem Verbandwechsel) erneut ein. 

[USER-FEEDBACK]