DracoFoam Ferse

Schaumstoffwundauflage für die Ferse

  • steril
  • Exsudationsmenge

Anwendungsbereiche:

  • Dekubitus, Ulcus cruris, Diabetisches Fußsyndrom, Sekundäre Wundheilungsstörung, Schürfwunden, iatrogene Wunden, Risswunden, Kratzwunden, Bisswunden, Platzwunden, Spalthautentnahmen, Verbrennungen bis zum 2. Grad

Wundumgebungshaut:

  • intakt, nicht intakt, fragil

Wundstadien:

  • Nekrose, Fibrinbelag

Wundheilungsphasen:

  • Exsudationsphase, Granulationsphase

Produktinformationen

Bestellinformationen

PZN Größe Einheit Farbe Preisvergleich Musterbestellung
05484669anatomische Passform5 Stück
Preise vergleichenMuster bestellen

DracoFoam Ferse ist eine nichthaftende Schaumstoffwundauflage für Wunden an Ferse oder Ellenbogen.


Durch die anatomische 3D-Form ist DracoFoam Ferse die passgenaue Wundauflage für gängige Wunddiagnosen wie Dekubitus an der Ferse, diabetischem Fuß und Problemwunden an anderen stark gewölbten Körperstellen. Die Schaumstoff-Wundauflage ist stark absorbierend und verklebt nicht mit der Wunde. Sie lässt sich optimal mit Verbandmaterial wie z. B. den elastischen Fixierbinden DracoSumbi oder DracoElfi fixieren und bleibt beim Verbandswechsel sehr gut ablösbar.


Merkmale von DracoFoam Ferse:

  • hohe Exsudataufnahme und Abdampfrate
  • anatomische 3D-Form
  • granulationsfördernd
  • patientenschonend
  • weniger Verbandwechsel


Die Wundauflage stellt die druckstellenfreie Polsterung der betroffenen Körperstelle sicher. DracoFoam Ferse eignet sich zur Versorgung oberflächlicher Wunden wie Fersendekubitus und diabetisches Fußulcus. Auch bei stark exsudierenden Wunden bleibt DracoFoam Ferse keimdicht, atmungsaktiv und sorgt für sicheren Wäscheschutz. Das aufgedruckte Exsudatraster vereinfacht Exsudatmanagement und Wunddokumentation.


DracoFoam Ferse kann bei EEG-, EKG-, Röntgen-, Ultraschall- und MRT-Untersuchungen auf der Wunde verbleiben und vermeidet so zusätzliche Verbandwechsel. Auch unter Kompressionstherapie kann die Wundauflage verwendet werden.

Tragedauer: bis zu 7 Tagen

Material:

  • hydrophiler, absorbierender Polyurethanschaum

Beratung durch das Wundkompetenzteam

Wundversorgungshilfe

  • Verbandwechsel 1 Wunde reinigen und Wundumgebungshaut trocknen.
  • Verbandwechsel 2 Verpackung öffnen und die Wundauflage steril entnehmen.
  • Verbandwechsel 3 Wundauflage muss ca. 2 cm den Wundrand überlappen. Gegebenenfalls steril seitlich einschneiden oder kürzen.
  • Verbandwechsel 4 DracoFoam Ferse mit seitlich liegender Schweißnaht über die Ferse stülpen. Dabei die weiße Schaumstoffseite auf die Wunde legen.
  • Verbandwechsel 5 Die Wundauflage mit bevorzugtem Verbandmaterial, z. B. mit elastischen Fixierbinden wie Draco-SUMBI oder ELFI fixieren.
  • Verbandwechsel 6 Je nach Wundzustand und Exsudatmenge kann DracoFoam Ferse bis zu 7 Tage auf der Wunde verbleiben.

Weitere interessante Produkte