DracoAlgin

Alginatkompresse

  • steril
  • Exsudationsmenge

Anwendungsbereiche:

  • Dekubitus, Ulcus cruris, Diabetisches Fußsyndrom, Sekundäre Wundheilungsstörung, Schürfwunden, iatrogene Wunden, Risswunden, Kratzwunden, Bisswunden, Platzwunden, Spalthautentnahmen, Verbrennungen bis zum 2. Grad

Wundstadien:

  • Infektion, Nekrose, Fibrinbelag

Wundheilungsphasen:

  • Exsudationsphase, Granulationsphase

Produktinformationen

Bestellinformationen

PZN Größe (Größenberatung) Einheit Farbe Preisvergleich Musterbestellung
138580035 cm x 5 cm10 Stück
Preise vergleichenMuster bestellen
0100378510 cm x 10 cm10 Stück
Preise vergleichenMuster bestellen

Sind Sie unsicher, welche Größe Sie für die Wunde benötigen?
Nutzen Sie unsere Größenberatung.

DracoAlgin ist eine Alginatkompresse. Sie dient der Reinigung und Reduktion der Wundtiefe bei chronischen und akuten Problemwunden.


Die sterile Kompresse besteht aus Calciumalginat-Fasern. Bei Kontakt mit Wundexsudat wirkt DracoAlgin stark absorbierend und schließt Bakterien und Zelltrümmer sicher ein. Auf diese Weise unterstützt die Alginatkompresse den Wundreinigungsprozess und Granulationseffekt. Die Wundflüssigkeit verteilt sich über feine Kapillare gleichmäßig im Alginat und die Fasern verbinden sich. Das idealfeuchte Wundmilieu wird durch Ableitung des überschüssigen Exsudats in den Sekundärverband aufrechterhalten. So fördert DracoAlgin optimale Wundheilungsbedingungen.


Die Alginatkompresse lässt sich in einem Stück entfernen und erleichtert so den Verbandswechsel.


DracoAlgin ist geeignet für stark bis mäßig exsudierende, oberflächliche sowie chronische Wunden wie Ulcus cruris und Dekubitus. Eingesetzt werden kann sie außerdem zur Wundreinigung bei Spalthautentnahmestellen und schwach blutenden, akuten Wunden wie beispielsweise Schürfwunden.


Die Wundauflage sollte gewechselt werden, wenn DracoAlgin die Wundflüssigkeit vollständig aufgenommen hat. Bei infizierten Wunden sollte die Kompresse einmal täglich durch den Arzt gewechselt werden. Um Mazeration der Umgebungshaut zu verhindern, darf DracoAlgin nicht über den Wundrand hinaus aufgebracht werden.

Tragedauer: bis zu 7 Tagen

Material:

  • Calziumalginat-Fasern und Carboxymethylcellulose

Beratung durch das Wundkompetenzteam

Wundversorgungshilfe

  • Verbandwechsel 1 Wunde reinigen und die Wundumgebungshaut sorgfältig trocknen.
  • Verbandwechsel 2 Verpackung öffnen und Wundauflage steril entnehmen.
  • Verbandwechsel 3 Steril auf Wundgröße zuschneiden.
  • Verbandwechsel 4 Darf nicht über die Wundränder hinausgehen. Bei Bedarf locker in die Wunde tamponieren.
  • Verbandwechsel 5 Mit einem geeigneten Sekundärverband abdecken und fixieren.
  • Verbandwechsel 6 Wundauflage in einem Stück entfernen, wenn vollständig durchtränkt.

Weitere interessante Produkte