Kontrahierungszwang

Der Kontrahierungszwang innerhalb der gesetzlichen Krankenversicherung bedeutet nach heutigem Recht, dass jeder Leistungserbringer für Hilfsmittel, der bestimmte Zulassungsvoraussetzungen erfüllt, Hilfsmittel an gesetzlich Versicherte abgeben und zu Lasten der zuständigen Krankenkasse abrechnen kann. 

Die Krankenkassen sind bei Erfüllung der Voraussetzungen verpflichtet, jedem Antragsteller eine Zulassung zu erteilen.

[USER-FEEDBACK]