Alltagsfrisuren für MFA

Alltagsfrisuren für MFA

Ihr kennt das sicherlich: Offene lange Haare sind im Praxisalltag meist unerwünscht. Daher sind wir es schon lange gewöhnt, die Haare zusammenzubinden. Aber oft ist der normalen Alltags-Dutt doch recht langweilig.

Zwar gibt es viele großartige Frisuren, die ich aber mit meinen zwei linken Händen nicht hinbekomme, oder mindestens eine Stunde eher aufstehen müsste. ;-) Das möchte keine von uns!

Daher habe ich mich auf diese Suche nach einfachen Frisuren für den Arbeitsalltag gemacht – Anleitung inklusive.

Der geflochtene Dutt

Der geflochtene Dutt ist vor allem bei langen Haaren eine einfache, schnelle und schicke Lösung für eine praxistaugliche Frisur. Als Zubehör benötigt Ihr dafür Haargummis, ein Duttkissen und Haarklammern.

1. Bindet die Haare in einem Pferdeschwanz zusammen.

2. Trennt eine Strähne davon ab und flechtet diese. Fixiert den Zopf anschließend mit einem dünnen Haargummi.

3. Lockert den Flechtzopf an allen Stellen etwas auf, damit er nachher im Dutt dick und voluminös aussieht.

4. Im nächsten Schritt benötigt Ihr das Duttkissen: Zieht den Pferdeschwanz durch das Kissen (lasst den Flechtzopf in diesem Schritt außen vor).

5. Legt die Haare gleichmäßig um das Duttkissen und dreht die Haarlängen um den Dutt herum, bis diese vollständig um den Dutt gewickelt sind. Fixiert dann die Haarspitzen mit Haarklammern am Dutt.

6. Im letzten Schritt wickelt Ihr einfach den Flechtzopf komplett um den Dutt herum. Mit ein bis zwei Haarklammern befestigt Ihr den Flechtzopf am Dutt und fertig ist Eure alltags- und praxistaugliche Frisur.

Frisur-Tipp für MFA: Geflochtener Dutt

Der holländische Zopf

Flechtfrisuren kommen nie aus der Mode! Egal ob französischer Zopf, Bauernzopf oder einfach ein streng nach hinten geflochtener Pferdeschwanz - die verschiedenen Ausführungen sehen nicht nur toll aus, sie sind für den Beruf der MFA dazu auch noch praktisch: Die Zöpfe halten die Haare aus dem Gesicht. So könnt Ihr euch vollkommen auf Eure Arbeit konzentrieren, ohne lästige Strähnen im Gesicht.

Momentan ist vor allem der Holländische Zopf immer öfter zu sehen. Wie Ihr den Holländischen Zopf schnell und einfach zu Hause nachstylen könnt, wird hier erklärt:

1. Zieht einen Mittelscheitel und teilt das gesamte Haar in zwei Partien.

2. Ihr beginnt mit dem Flechten am Haaransatz: Legt immer abwechselnd die rechte Strähne unter die mittlere und danach die linke Strähne unter die mittlere. Wichtig hierbei: Achtet die ganze Zeit darauf, dass Ihr die linke und die rechte Strähne jeweils unter die mittlere Strähne flechtet.

3. Flechtet am Ansatz entlang, bis Ihr an die Mitte des Kopfes und schlussendlich an die Haarspitzen gelangt.

4. Wiederholt den Vorgang mit der zweiten Haarpartie, fixiert danach beide Zöpfe mit einem Haarband - fertig!

Frisurtipp für MFA: Holländischer Zopf

Der voluminöse Pferdeschwanz

Bei all den verschiedenen Frisuren, die es gibt, ist der Pferdeschwanz wohl immer noch die beliebteste Version: Kaum ein Zopf geht so schnell und ist so einfach und praktisch. Ob im Alltag, auf der Arbeit oder auch abends, der Pferdeschwanz ist zu jeder Zeit eine super Möglichkeit, die Haare aus dem Gesicht zu halten.

Jedoch finde ich, dass der ganz normale Pferdeschwanz auf Dauer langweilig aussehen kann. Ich möchte Euch deswegen eine Version vorstellen, die auch schnell und einfach umzusetzen ist, jedoch einen extremen Effekt hat: Der voluminöse Pferdeschwanz. Dafür braucht Ihr lediglich zwei Haargummis und vier Haarnadeln.

1. Bindet einen Pferdeschwanz mit 2 Haargummis. Dies hat den Effekt, dass der Zopf direkt mehr absteht.

2. Fädelt eine Haarnadel durch das hintere Haargummi.

3. Dreht die Nadel vertikal zu Eurem Kopf und steckt diese daraufhin aufrecht vor das erste Haargummi und vor den Zopf.

4. Wiederholt diesen Schritt mit einer zweiten Nadel. Dies hat den Effekt, dass der Zopf noch höher steht.

5. Um die Haargummis unsichtbar zu machen, teilt nun eine Strähne des Zopfes ab und wickelt diese um die Haargummis herum.

6. Das Ende steckt Ihr am unteren Teil des Zopfes mit zwei Nadeln fest. Fixiert die Frisur mit Haarspray und fertig ist der voluminöse, etwas andere Pferdeschwanz.

Bonustipp: Accessoires

Ein simpler, aber effektiver Trick, um eine ganz alltägliche Frisur wie den Pferdeschwanz aufzupeppen, sind kleine Accessoires wie Schleifen, Spangen, Klammern oder Haarreifen. Bei sowohl kurzen als auch mittel oder langen Haaren sind diese ein echter Blickfang und lassen auch einfache Zöpfe und Frisuren zum Blickfang werden.

Viel Spaß beim Ausprobieren! Lasst mir gerne Eure Tipps & Tricks für das Bändigen Eurer Haarpracht zukommen – ich bin gespannt!

Liebe Grüße

Steffi

Frisurtipp für MFA: Voluminöser Pferdeschwanz
Bonus-Frisurtipp für MFA: Accessoires

Artikel kommentieren

×

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert
Die Autorin Steffi, MFA/Wundexpertin (ICW)

Nach der Ausbildung zur Medizinischen Fachangestellten in einer dermatologischen Praxis für 5 Jahre im Praxisalltag als MFA, seit 2014 bei Dr. Ausbüttel (DRACO®). Wundexpertin (ICW) und bloggende MFA mit Leidenschaft.

E-Mail schreiben