Richtgrößen

Das gesamte Ausgabenvolumen der 17 Kassenärztlichen Vereinigungen beträgt bundesweit ca. 27,1 Milliarden Euro für Arzneimittel und Verbandmittel und 4,58 Milliarden Euro für Heilmittel.

Die Landesverbände der Krankenkassen und die Kassenärztliche Vereinigungen vereinbaren jährlich, wie viel Geld aus der Gesamtvergütung den Vertragsärzten zur Verordnung von Arzneimittel und Verbandmitteln zur Verfügung gestellt wird.
Die Richtgrößen leiten den Vertragsarzt bei seinen Verordnungen nach dem Wirtschaftlichkeitsgebot.

Um zu berechnen, wie viel ein einzelner Arzt für Arzneimittel und Heilmittel ausgeben darf, werden Durchschnittswerte für die einzelnen Facharztgruppen gebildet. Diese Durchschnittswerte (Richtgrößen) werden dann auf die Arztpraxen aufgeteilt.

Wichtig: Für Hilfsmittel gibt es keine finanziell eingrenzenden Richtgrößen.

Hier gelangen Sie zur Kalkulation Ihres Richtgrößen-Volumens ...