Über 100 neue Fortbildungstermine online. Jetzt schnell anmelden!    Zu den Fortbildungen

DracoWundgel Infekt

Feuchtigkeitsspendendes Wundgel

  • Exsudationsmenge

Anwendungsbereiche:

  • Dekubitus, Ulcus cruris, Diabetisches Fußsyndrom, Sekundäre Wundheilungsstörung, Schürfwunden, iatrogene Wunden, Risswunden, Kratzwunden, Bisswunden, Platzwunden, Spalthautentnahmen, Verbrennungen bis zum 2. Grad
  • infizierte Wunden

Wundstadien:

  • Infektion, Nekrose, Fibrinbelag

Wundheilungsphasen:

  • Granulationsphase, Epithelisierungsphase

Produktinformationen

Bestellinformationen

PZN Größe Einheit Farbe Preisvergleich Musterbestellung
1167014630 g1 Tube
Preise vergleichen 

DracoWundgel Infekt unterstützt schonend die Reinigung sowie gleichzeitig die Befeuchtung und die Heilung von trockenen, hartnäckig belegten, akuten und chronischen Wunden.


Es unterstützt schonend die Reinigung sowie gleichzeitig die Befeuchtung und die Heilung der Wunde. Der niedrige ph-Wert fördert die Überwindung der chronisch-stagnativen Heilungsphase bei gleichzeitiger Optimierung des Wundmilieus. Durch den praktischen Applikator kann das Gel wohldosiert und gezielt aufgetragen werden. Auch tiefe, schwer zugängliche Wunden und Wundhöhlen werden sehr gut erreicht und lassen sich effektiv befeuchten. Die Wundtiefe wird reduziert.


Das Wundgel unterstützt die Heilung durch die Ablösung festsitzender Beläge und Nekrosen bei gleichzeitiger Befeuchtung. Das fördert die schnelle Wundheilung, selbst bei kontaminierten und hartnäckig belegten Wunden.


DracoWundgel Infekt ist für den langfristigen und wiederholten Gebrauch konzipiert und mit anderen Produkten der modernen Wundversorgung kompatibel.


DracoWundgel Infekt hält sich vier Wochen nach Anbruch.

Tragedauer: DracoWundgel Infekt kann bis zum nächsten Verbandwechsel auf der Wunde verbleiben. Die Anwendung sollte so häufig wiederholt werden, bis sich alle Beläge leicht entfernen lassen und die Wunde optisch sauber erscheint.

Material:

  • Eisen, Zink und Polyhexanid

Beratung durch das Wundkompetenzteam

Wundversorgungshilfe

  • Verbandwechsel 1 Wunde mit einer antiseptischen Wundspüllösung von außen nach innen reinigen.
  • Verbandwechsel 2 Wundgel und Applikator steril entnehmen.
  • Verbandwechsel 3 Wundgeltube und Applikatorsachet öffnen.
  • Verbandwechsel 4 Applikator steril auf die Tube schrauben.
  • Verbandwechsel 5 Schutzkappe entfernen.
  • Verbandwechsel 6 Wundgel nicht über den Wundrand hinaus applizieren, Gefahr von Mazeration.
  • Verbandwechsel 7 Mit geeigneter sekundär Wundauflage abdecken.
  • Verbandwechsel 8 Sekundär Wundauflage fixieren.

Weitere interessante Produkte