DracoPlast Blasenpflaster

Blasenpflaster mit Hydrokolloid-Technologie

  • Exsudationsmenge

Anwendungsbereiche:

  • Blasen

Produktinformationen

Bestellinformationen

PZN Größe Einheit Farbe Preisvergleich Musterbestellung
138135324,2 cm x 6,8 cm, oval5 Stück   

Sobald das Gefühl entsteht, dass an der Ferse etwas reibt oder drückt, sollten Sie DracoPlast Blasenpflaster anwenden. Besonders praktisch: Dank der hygienischen Einzelverpackung können Sie Ihren „Fersen-Retter“ immer mitnehmen – ob in der Handtasche oder Hosentasche. Er passt überall hinein.

Anders als ein klassisches Pflaster funktioniert das DracoPlast Blasenpflaster nach dem Prinzip der feuchten Wundbehandlung.
Das Pflaster, das eine hydrokolloide Matrix (Gelsubstanz) enthält, verschließt die betroffene Fersenregion vollständig – ohne mit der Wunde zu verkleben.
Die Wundflüssigkeit wird von der Matrix aufgenommen und darin festgehalten. So entsteht ein gelbliches Gel, das den Wundbereich als eine Art Polster vor zusätzlicher Druckbelastung und Verunreinigungen schützt.
Dank der semiokklusiven Eigenschaften kann gleichzeitig überschüssige Wundflüssigkeit nach außen verdunsten. So bleibt das für die Heilung benötigte feuchte Wundmilieu erhalten.
So kann die Wunde schnell und unkompliziert abheilen. Auch die Wahrscheinlichkeit der Narbenbildung verringert sich. DracoPlast Blasenpflaster sind zudem polsternd-, schmutz- und wasserabweisend.

Tragedauer: Pflaster erst entfernen, wenn es beginnt sich von selbst zu lösen.

Material:

  • Selbsthaftendes, flexibles Hydrokolloid auf Polyurethanfolie

Beratung durch das Wundkompetenzteam

  • Verbandwechsel 1 Haut vor der Anwendung säubern und trocknen (frei von Creme- und Fettrückständen)
  • Verbandwechsel 2 Zur besseren Haftung auf der Haut, Pflaster in der Hand anwärmen
  • Verbandwechsel 3 Weißes Papier abziehen und Pflaster fest auf betroffene Hautstelle drücken.
  • Verbandwechsel 4 Klebestelle nicht berühren.
  • Verbandwechsel 5 Restliche Schutzfolie entfernen und Ränder glattstreichen..
  • Verbandwechsel 6 Pflaster erst entfernen, wenn es beginnt sich von selbst zu lösen.